RICHARD DAVID PRECHT

NEW WORK ODER
WIE WIR IN ZUKUNFT LEBEN UND ARBEITEN WOLLEN

Verbleibende Zeit bis zum Forum

00

Tage

00

Stunden

00

Minuten

00

Sekunden

Themen

Der digitale Fortschritt schafft umfassende Fakten und stellt die Gesellschaft vor Entwicklungen, die unser Leben und Arbeiten radikal verändern werden. Die Welt wird schneller, digitaler und komplexer. Viele Dinge werden in Zukunft nicht mehr von Menschen erledigt, sondern von künstlicher Intelligenz. Werden wir abhängig von Big Data oder nutzen wir die Ruhe vor dem Sturm und beginnen zu lernen, zu experimentieren und zu verändern? Wir haben die Chance, Dinge zu tun, die wir wirklich wollen.

Big data

Big data

Ist der Mensch als freiheitlich denkendes Individuum Vergangenheit? Damals gaben Revolutionäre für Freiheit ihr Leben und heute verzichten transparente Social Media Akteure naiv auf Selbstbestimmung und Privatsphäre? Was passiert, wenn eine monopolistisch betriebene Datenkrake vorausberechnet, was der Nutzer braucht und möchte? Persönliche Daten sind an der digitalen Börse zur harten Währung geworden. Wo sehen wir Risiken oder Chancen? Und wie sieht die Rolle der Staaten gegenüber den Weltkonzernen aus? Wer sichert sich die Daten-Allmacht?

Schneller Wandel

Schneller Wandel

Welt, Gesellschaft, Märkte – alles befindet sich im Wandel und Veränderungsprozesse werden zunehmend beschleunigt. Panta rhei! Doch wie macht der Mensch da mit? Ist es ein freudiges Reiten der innovativen Welle und ein inspiriertes Annehmen neuer Lern-Experimente? Oder nehmen wir Wandel nur verkrampft in Kauf, um Werte zu sichern, die man aktuell besitzt, um das Wissen zu bestätigen, das überliefert ist und um Umstände zu bewahren, die man kennt. Entdecker oder Verstecker?

Komplizierte Komplexität

Wachsende Komplexität

Alltäglichkeiten werden komplexer - durch technische Möglichkeiten, äußere Einflüsse, viele Wege und Optionen, höhere Reichweiten. Alles wird auf den Prüfstand gestellt und Standard abgeschafft. Komplexität ist nicht beherrschbar oder reduzierbar. Bleiben wir doch einfach gelassen und fokussieren uns. Durch erfahrenes Erkennen, humanistische Maßstäbe, philosophisches Bewerten und kontextuelles Verstehen.

Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz

Faktisches Wissen wird als Datensatz in Maschinen eingespeist und Jobs werden algorithmisiert. Humanoide Roboter erledigen äußerst planbar und effektiv produzierende, schlussfolgernde, berechnende sogar pflegende Tätigkeiten. Schwindet der Vorsprung von Mensch zu Maschine? Gibt es noch Vorteile in der menschlichen Intelligenz? Sind emphatische Fähigkeiten der einzige Rückzug?

Faktor Mensch

Faktor Mensch

Was wir wirklich, wirklich wollen? Diese Frage stellte Fridjof Bergman im vorherrschenden Lohnarbeitssystem, das den Arbeitern keinerlei Entscheidungs- noch Handlungsfreiheit zusprach. Die Fragestellung nach der inneren Motivation, eröffnet den Blick auf Sinn und Bedeutung, Teilhabe, Selbständigkeit, Entscheidungsfreiheit und Gemeinschaft. Wie hätten wir es denn gerne in Zukunft: Work und Life als Balance oder Melange? Wie schaffen wir es, Generationen von X,Y und Z in einer Arbeitswelt zu vereinen? Wie gestalten wir ein neues Arbeiten, New Work?

Redner

Richard David Precht

Richard David Precht

Richard David Precht, geboren 1964, ist Philosoph, Publizist und Autor und einer der profiliertesten Intellektuellen im deutschsprachigen Raum. Er ist Honorarprofessor für Philosophie an der Leuphana Universität Lüneburg sowie Honorarprofessor für Philosophie und Ästhetik an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin. Seine Bücher wie "Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?", "Liebe - ein unordentliches Gefühl" und "Die Kunst, kein Egoist zu sein" sind internationale Bestseller und wurden in insgesamt mehr als 40 Sprachen übersetzt. Zuletzt erschienen „Erkenne dich selbst“, „Erkenne die Welt“ und „Tiere denken“. In seinem aktuellen Buch „Jäger, Hirten, Kritiker. Eine Utopie für die digitale Gesellschaft“ (Goldmann Verlag) skizziert er das Bild einer wünschenswerten Zukunft im digitalen Zeitalter. Seit 2012 moderiert er die Philosophiesendung »Precht« im ZDF. Foto: Amanda Berens

Diskussionspartner

Carmen Hentschel
Carmen Hentschel
Moderatorin
Sie liebt das Komplexe und macht Digitalisierung für uns einfach: Carmen Hentschel ist eine der gefragtesten Business-Moderatorinnen und diskutiert weltweit mit Expert*innen auf Augenhöhe über Big Data, künstlicher Intelligenz, Blockchain, Digital Health, New Work, Smart City und vielem mehr aus der digitalen Welt. Außerdem ist sie freiberufliche Journalistin und Bloggerin mit dem Schwerpunkt Digitalisierung.
Markus Feldmann
Markus Feldmann
GFO
Für ihn sind ethische Grundsätze der Fels in einer aufbrandenden Welt. Als Geschäftsführer bei der GFO für die Bereiche Kinder- und Jugendhilfe, Altenhilfe und Bildung beschäftigt er sich mit den wirtschaftlichen, aber auch den moralischen Folgen der Digitalisierung im Sozialbereich und der Pflege.Privat engagiert er sich für Kindergärten, einen Betreuungsverein sowie die Entwicklung von Kirchengemeinden und Dörfern, jeweils in verantwortlicher Position.
Melanie Vinci
Melanie Vinci
persona service
Human Resources sind ihr Geschäft: An verschiedenen Positionen begründete und begleitete Melanie Vinci in den letzten 18 Jahren Karrieren beim Personalvermittler persona service – und machte dabei ihre eigene. Heute ist sie dort Mitglied der Geschäftsleitung und beschäftigt sich mit der Zukunft der Personaldienstleistung in einer digitalisierten Welt und ergründet, wie Familienunternehmen in einer sich verändernden Welt nicht den Anschluss verlieren – ohne gleich auf jeden Zug aufzuspringen.
Jörg Hesse
Jörg Hesse
DWFB
Selbst in einem Familienunternehmen „groß geworden“, ist Jörg Hesse heute gemeinsam mit Maria Sibylla Kalverkämper mit der Agentur für Markenführung für Familienunternehmen erfolgreich und berät natürlich am allerliebsten Familienunternehmen: Die „Fette Beute“ berät, fokussiert, beflügelt und coacht internationale Marktführer in allen Facetten der Markenkommunikation. Dabei stehen auch Themen wie Sinn und Wert der Arbeit, sprich Unternehmenskultur sowie Employer Branding, Leadership Branding und New Work ganz groß auf der Agenda.
Tijen Onaran
Tijen Onaran
startup affairs
Als Deutschlands „digitale First Lady“ berät Tijen Onaran mit ihrem eigenen Unternehmen startup affairs große und kleine Marken in der PR- und Öffentlichkeitsarbeit und beim Aufbau und der Pflege digitaler Communities. Mit der von Ihr gegründeten Initiative Global Digital Women vernetzt sie zudem seit einigen Jahren Frauen in der Digitalbranche und verhilft ihnen zu mehr Sichtbarkeit. Außerdem ist sie Jurymitglied beim Digital Leader Award.
Rainer Bröcher
Rainer Bröcher
SCHÄFER WERKE
Glaubt an die Wertschöpfungspotenziale der Digitalisierung und gestaltet die Wende in der Arbeitswelt aktiv mit: Rainer Bröcher sucht als Geschäftsführer der SCHÄFER WERKE nach Möglichkeiten, die entstehenden Umbrüche für sein Unternehmen aktiv zu nutzen. Dazu etabliert er neue, heterogene Arbeitszeitmodelle in einem traditionellen Industrieumfeld und macht stetiges Lernen zum Motor für zukünftigen Erfolg. Als Berater war er zudem für Marken wie AUDI und die Deutsche Messe tätig.

Programm

17:00 Uhr
Pressekonferenz
18:00 Uhr
Einlass
18:30 Uhr
Richard David Precht
19:15 Uhr
Podiumsdiskussion
20:00 Uhr
Get together

Veranstalter

Von allen Unternehmen sind uns Familienunternehmen die liebsten. Nicht zuletzt, weil wir selbst eins sind und genau wissen, vor welchen Herausforderungen sie stehen. Darum teilen wir besonders gerne mit ihnen unser Wissen, sind Impulsgeber und Lösungsfinder für die täglichen Herausforderungen ihrer Marketingkommunikation.

DES WAHNSINNS FETTE BEUTE ist eine Agentur für Markenführung, Unternehmenskultur und Kommunikation. Auf unserem Zukunftsforum wollen wir den brennenden Fragen der Zeit aus Marketing, Unternehmensführung und Human Resources eine große Bühne geben – und gemeinsam mit Ihnen diskutieren. In diesem Jahr z.B. über die Frage, ob dank der Digitalisierung wirklich genauso viele Jobs entstehen wie verlorengehen, ob wir in Zukunft alle viel weniger arbeiten werden und vielem mehr.

Sponsoren

Jetzt für updates anmelden

Tickets

Frühbucher
bis 19.08.2018

32,50 € *

Normalpreis
ab 20.08.2018

42,50 € *

Schüler und Studenten

10 € *



Jetzt online Tickets sichern

*Die angegebenen Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer (19%).


Tickets gibt es auch an folgenden Vorverkaufsstellen:
Bürgerbüro der Hansestadt Attendorn
Kölner Straße 12
57439 Attendorn
Buchhandlung Dreimann
Franziskanerstraße 2
57462 Olpe
Buchhandlung Josef Hamm
Hundemstraße 23
57368 Lennestadt


Im Rahmen unserer Veranstaltungen können durch die oder im Auftrag der Fa. DES WAHNSINNS FETTE BEUTE Fotografien und/oder Filme erstellt werden. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass mit der Anmeldung zur Veranstaltung Fotografien und Videomaterialien, auf denen Sie abgebildet sind, zur Presse-Berichterstattung verwendet und in verschiedensten (Sozialen) Medien, Publikationen und auf Webseiten der Fa. DES WAHNSINNS FETTE BEUTE veröffentlicht werden können.